MEINE TECHNIKEN.

Das Beste aus Handwerk und Kunst.

◆  Was erwarten Sie von Ihrem neuen Wanddesign?

◆  Welche Farben, Designs und Techniken kann ich
    in Ihrem Fall empfehlen?

◆  Welche einzelnen Arbeitsschritte sind erforderlich? 

◆  Welche weiteren Spezialisten und Künstler sind nötig? 

◆  Wer übernimmt die gesamte Projektleitung und ist die

    zentrale Schnittstelle zu allen beteiligten Gewerken? 

◆  Wie lange werden die Arbeiten dauern?

◆  Und natürlich: Was sind die genauen Kosten?

 

Diese Fragen und vieles mehr besprechen wir in einem ersten unverbindlichen Gespräch bei Ihnen. Schließlich sind diese individuelle Beratung und ein abgestimmtes Wohnkonzept die unentbehrlichen Grundlagen für meine erfolgreiche Arbeit.

 

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele der verschiedenen Handwerkstechniken, die ich für die Gestaltung eines exklusiven Wandunikats auf unterschiedlichste Art kombiniere. 


Beispiel 1: Vergolden und versilbern

Mit echtem Blattgold und anderen edlen Metallen zaubere ich ungeahnte Effekte auf Ihre Wände. Dabei bringe ich das hauchdünne Gold, Silber, Platin oder Palladium mit Hilfe spezieller Bindemittel in kleinen Partien per Hand auf die grundierte Wand auf. Ob vollflächig oder in zarten Mustern appliziert: Ein aufwändiges und zeitintensives Verfahren, das früher nur den Monarchen vorbehalten war.  

 

Lassen Sie sich überraschen, wie edel und fantasievoll auch alte Möbel durch den gekonnten Einsatz der Vergoldungstechnik in wahre Blickfänger verwandelt werden können. Gerne helfe ich Ihnen bei der Beschaffung antiker Möbelstücke von den traditionellen Flohmärkten in Paris, Brüssel und London. 


Beispiel 2: Marmorieren, lasieren und patinieren

Zum Patinieren wird die Wand zunächst mit einer Farbschicht oder Lasur überzogen und dann diese Oberfläche mit verschiedenen Techniken weiter bearbeitet (kratzen, bürsten, polieren, stempeln, tupfen, etc.). 


Beispiel 3: Kalkstucco

Die Ursprünge der Stucco-Spachteltechnik liegen weit zurück in der Antike, in der bereits damals eine glatte aber dennoch in sich strukturierte Oberfläche als höchste technische Vollendung der Wandgestaltung galt. 
 
Bei dieser schwierigen Verarbeitungsform werden - nach entsprechender Vorbereitung des Untergrundes und der Grundspachtelung - mittels einer kleinen Spachtelklinge in winzigen Fleckspachtelschlägen, die dicht bei dicht und kreuz und quer zu erfolgen haben, die Dekorationsschichten aufgetragen und geglättet. Durch das Wechselspiel von mehreren übereinanderliegenden Schichten entsteht dabei die typische und einzigartige Oberflächenstruktur von Stucco Antico.


Beispiel 4: Wandbemalungen und Kinderzimmer-Wandbilder

Der kreative Funke für meine Wandbilder im Kinderzimmer kam von meinen Kindern: Irgendwann fragte meine Jüngste, warum ich nicht auch ihr Zimmer bemalen könne - und schon war die Idee für individuell bemalte Kinderzimmer mit Motiven aus dem Dschungel, aus der Unterwasserwelt, aus der afrikanischen Steppe, aus der Karibik, von einer bunten Wiese voller Schmetterlinge etc. geboren. Inzwischen hat sich auch ein Prinzessinnenzimmer dazu gesellt. 

 

Teilweise nutze ich dabei die Schablonentechnik, teilweise wird nach Art der alten Künstler an der Wand vorgezeichnet und dann die Farbe frei Hand aufgetragen. Gern kann ich Ihnen individuelle Vliestapeten in meiner Werkstatt designen, die dann problemlos bei Ihnen tapeziert werden. 


Beispiel 5: Seiden-, Stoff-, Glastapeten und 7Star-Paneele

7Star-Paneele sind eine Erfindung der Berliner Manufaktur Welter-Wandunikate. Sie werden in zeitaufwändiger Handarbeit unter Verwendung feinsten Porzellanmehls hergestellt und anschließend mit verschiedensten Materialien und Edelmetallen beschichtet.